Wer bin ich?                     
Wo wohne ich? Wer ist meine Familie?     
Ich bin ein Mini-Pig und mein Name ist Konrad vom Forsthof. Mir reicht aber "Konrad", der Rest passt sowieso nicht in Formulare hinein. Ich bin im Nordosten Deutschlands geboren und meine "schweinischen Eltern" haben mich im zarten Alter von 5 Wochen nach Magdeburg geholt. Dort haben mich nicht nur die 3 richtigen Kinder meiner "schweinischen Eltern" erwartet, nein auch 3 Schweinekumpels haben schon den ganzen Tag vor Aufregung gegrunzt. Der Chef von uns wird "Nono" gerufen. Er ist ein "Artur von Müllers Rotte... oder so" aber alle nennen ihn "Nono", weil er den Teppich saugt wie der Nono der Teletubbies. Nono ist ein Eber und hat sich den Chefsessel erkämpft. Wenn ich erst gross bin wird sich der Nono aber noch umgucken. Ich zieh ihm das Ding unter seinem Hintern weg und nehm selber Platz. Der Nono ist nämlich ganz schön träge geworden. Dafür macht er "sitz" wenn die "schweinischen Eltern" das sagen. Vielleicht ist er ja auch etwas blöde, ich würde das nie tun.
klick Baby Konrad klick Nono
klick Loller klick Stups
fotos: beyerling
Intelligenter ist da schon die "Loller". Für mich ist sie die "dicke Loller" ähhhh, naja, zumindest weil ich nicht sofort kastriert wurde *grins*. Meine "dicke Loller" akzeptiert den Nono als Boss, findet aber immer ihre Mittel und Wege ihn auszutricksen. Lolli ist eine ganz liebe. Weiterhin gehört noch der "Stups" zur Familie. Er wurde von seiner Mutti verstoßen und die "schweinischen Eltern" haben ihn mit der Flasche aufgezogen. Alle 2 Stunden füttern, den Rest unter Rotlichtlampe (hat nichts mit Osten zu tun sondern wärmt). Stups war damals genau ein Tag alt, als er zu den Beyerlings gekommen ist. Er ist ein Mini-Hängebauchschwein und sowieso etwas kleiner.
klick mich meine Ahnentafel klick mich
fotos: beyerling
Wir viere sind die Musketiere...

Uns eint unsere Art und die Angst vor dem, was Menschen mit uns tun. Darum machen wir es den Menschen schwer, wo immer es geht. Wir fressen z.B. alles auf und an, was uns so unterkommt. Wir machen auch manchmal irgendwohin ... Schweine können das nicht steuern. Wir lassen unsere "schweinischen Eltern" nicht in Ruhe essen und haben die ganze Tapete angeknabbert. Dabei können die nicht mal was dafür ... aber immerhin essen sie Fleisch ... und das reicht schon als Grund, die Tapete zu ruinieren.

Schlimmer sind die anderen, z.B. die Beamten. Die nennen uns "Vieh", bohren uns die Ohren kaputt und schrauben uns Marken rein. Ihr nennt das Piercing und findet das modisch. Ich find das ätzend, Lollies Marke ist schon ganz schlimm eingewachsen. Dann gibt’s da noch die anderen, die uns immer schön füttern. Das finden wir natürlich toll, immer viel zu beissen. Nur ... äh ... die kommen dann irgendwann und holen uns ab ...

Warum bin ich im Haus? Was machen meine Kumpels? Und die dicke Lolli? ...demnächst mehr auf diesen Seiten


foto: endemol/gregorowius
Meine "schweinischen Eltern" sind die Beyerlings. Die sind einfach Saustark. Das ganze Haus haben sie mit Schweinen vollgestopft. Über 700 aus Plüsch, Keramik, Plastik. Das Haus wurde auch extra rosa angepinselt. Manchmal machen die auch lustige Sachen. Da kommt z.B. das Fernsehen ... ich darf dann immer in die Linse schauen und hinterher muss einer das Ding putzen. Oder wir machen einen Ausflug. Das ist immer sehr lustig. Wir Mini-Pigs machen dann alle immer genau das Gegenteil von dem, was unsere "schweinischen Eltern" wollen. Wenn ihr noch mehr wissen möchtet dann schaut doch unter www.beyerling.de nach.

zum Konrad Forum
zurück zur Hauptseite

Du befindest dich auf der offiziellen Seite von Big Brother Minipig Konrad aus Magdeburg
www.pigkonrad.de | www.pig-konrad.de | www.pig-konrad.com | www.schweinchen-konrad.de
2001